Blog


Wenn der Elefant im Porzellanladen jedes Wort auf die Goldwaage legt…

Elefant im Porzellanladen

Das passt nicht zusammen, werden Sie vielleicht jetzt denken. Und Sie haben recht: Jemand, den wir als „Elefant  im Porzellanladen“ bezeichnen, wirkt nicht sonderlich feinfühlig, wenn es z.B. um das Miteinander mit Kollegen oder Bekannten geht. Vielleicht hat er/sie sogar Schwierigkeiten, eine dauerhafte Beziehung aufzubauen, weil er/sie immer wieder andere Menschen verstört oder gar kränkt – oft ohne es zu wollen.

Jemand, der „jedes Wort auf die Goldwaage legt“, erscheint möglicherweise übersensibel und ist schnell verletzt. Seine Wahrnehmung geht tiefer als bei anderen Menschen, er nimmt Zwischentöne wahr, die andere nicht bemerken.  „Was du immer hast“, ist oft die Reaktion von Außenstehenden, und sie kann dazu führen, dass sich unser „Sensibelchen“ in seine eigene Welt zurückzieht, um Kränkungen aus dem Weg zu gehen.

So nimmt der Elefant das Sensibelchen sicherlich als völlig überempfindlich wahr, und das Sensibelchen hält sich vom Elefanten fern, weil der – oft ohne es zu merken- auf seinen Nerven herumtrampelt. Müssen jedoch beide zusammenarbeiten, wird es anstrengend.

Wie könnte es beiden besser gehen?  Sie könnten zum Beispiel nach und nach Fähigkeiten entwickeln (sogenannte Soft-Skills), um im Umgang mit Menschen und  Situationen anders – besser- zu agieren.

Dazu gehört erst mal ein Blick nach Innen, um die eigenen Reaktionsmuster kennenzulernen.

 

Wie kann ich mein Potenzial verbessern, um

  1. gut mit mir und meinen Bedürfnissen umzugehen
  2. gut mit anderen Menschen umzugehen
  3. ihre Handlungsweisen zu verstehen
  4. meinen Kommunikationsstil zu verbessern?

Dies sind nur einige der Themen, um die es in diesem Blog geht. Sie sind relevant für jegliches entspanntere Miteinander, sei es unter Kollegen im Team, in der Beziehung von Führungspersonen zu Mitarbeitern oder für eine Verbesserung des Verhältnisses zum Partner oder zur  Familie.